Skip to main content

 Künstlerisch tätig zu sein bedeutet immer auch über den Tellerrand zu schauen, sich mit anderen auszutauschen, von anderen zu lernen. Diesem Prinzip sieht sich auch das Joseph Haydn Konservatorium verpflichtet und bietet seinen Studierenden regelmäßige Meisterkurse an, um sich konzentriert unter Anleitung von Expert*innen intensiv in eine Thematik vertiefen zu können. 

„Wir freuen uns sehr, dass wir den Pianisten Giuseppe Bruno dafür gewinnen konnten, unseren jungen Studierenden sein Wissen und vor allem seine Leidenschaft für die Musik weiterzugeben!“ freut sich Gerhard Krammer, Direktor des Joseph Haydn Konservatoriums. Er wird quasi einen „Amtskollegen“ zwischen 7. bis 9. März am Kons begrüßen können, denn der Künstler ist auch Direktor des Conservatorio Giacomo Puccini La Spezia. 

„Für die 21 Teilnehmer*innen wird es zweifellos eine tolle und wichtige Erfahrung sein, eine andere – in diesem Fall „mediterane“ – Interpretationsweise kennenzulernen. Und das Klavier war ja auch eines jener Instrumente von Joseph Haydn, mit dem er zeitlebens – als Komponist wie auch als Lehrer – verbunden war!“, so Gerhard Krammer. 

Musiker aus Leidenschaft auf höchstem Niveau 

Giuseppe Bruno hat Klavier, Komposition und Dirigieren studiert, unter anderem bei Leopold Hager. Er ist sowohl solistisch als auch mit großen Orchestern erfolgreich, sowohl konzertant als auch in Einspielungen (u.a. für die RAI und den WDR). So konzertierte er u.a. mit dem Archi della Scala, dem Orchestra della Toscana und dem Ukraine National Orchestra. 2018 dirigierte er die konzertante italienische Erstaufführung von Liszt’s Opernfragment “Sardanapalo” beim Lerici Music Festival. 

Bild: Freuen sich auf die Klavierkunst von Giuseppe Bruno: Direktor Gerhard Krammer, Dirigentin Apostolu Chariklia (sitzend) und Lynn Marie Buenemann vom Haydn Kons.