Regina Himmelbauer, Prof. Mag. (FH) MMag.

Kontakt: regina.himmelbauer (at) haydnkons.at

Homepage: www.deliciae.at

Ausbildung: 

  • Studium der Musikpädagogik und Instrumentalmusikpädagogik an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Abschluss mit Magisterium.
  • Studium der Tontechnik an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien
  • Studium der Instrumentalpädagogik (BI) bei Rudolf Hofstötter, Lehrbefähigung mit Auszeichnung.
  • Studium der Instrumentalpädagogik (IGPII) ebenfalls bei Rudolf Hofstötter, Abschluss (Magisterium) mit Auszeichnung.
  • Diverse Meisterkurse bei Hans Maria Kneihs (Wien) und Pedro Memelsdorff (Bologna), nach dem Studium u.a. bei Mitgliedern des Amsterdam Loeki Stardust Quartetts
  • Studium der mittelständischen Unternehmensführung an der FH Wien, Abschluss mit Auszeichnung

Pädagogische und wissenschaftliche Tätigkeiten:

  • Am Joseph-Haydn-Konservatorium (Eisenstadt): Leitung der Blockflötenklasse, Vorlesungen in Musikgeschichte, Seminare zur Pädagogik (Ausbildung zukünftiger MusikschullehrerInnen)
  • Kongressorganisationen (z.B. „9th International Congress of Women in Music – Female Music Rush Hour“ 1995) und Einladungen zu pädagogischen und musikhistorischen Kongressen (z.B. Niederlande, Spanien, USA, Deutschland, Schweden, Italien,…; Veröffentlichungen der Vorträge in verschiedenen Kongressberichten), Organisatorin des dreijährigen EU-Projekts „Haydn, the Progressive“
  • Jurytätigkeiten („Prima la musica“ auf Landes- und Bundesebene, Mitglied derJury des Preises der deutschen Schallplattenkritik im Bereich Kinder- und Jugendproduktionen)
  • Publizistische Tätigkeiten (u.a. Erstellung des Unterrichtsbehelfs „Buben sind so – sind sie so? Informationen und Materialien zur schulischen und außerschulischen Bubenarbeit“ für das Bundesministerium für Unterricht und Kunst in Zusammenarbeit mit Mag. Monika Dundler), regelmäßige Beiträge für die Fachzeitschriften „Tibia“ und „Windkanal“
  • Wissenschaftliche Beiträge (u.a. „Vom wilden Lernen“, Schott Verlag)
  • Mitbegründerin und Mitorganisatorin der Burgenländischen Blockflötentage
  • Workshops für Blockflöte, Kammermusik sowie Pädagogik u.a. in Spanien, Italien, Rumänien, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Dänemark, Deutschland, Norwegen, Finnland

Künstlerische Tätigkeiten:

  • Begründerin des Ensembles„Deliciae“, wissenschaftliche Recherche, Erstellung der Konzertprogramme, Moderation der Konzerte, Miteinbeziehung eigener Vertonungen. Konzerte in Italien, Deutschland, Österreich