Skip to main content

„Summertime, and the livin‘ is easy,“ war nur einer der Jazz-Standards, die beim Semesterabschlussfest im Joseph-Haydn-Konservatorium die zahlreichen Besucher*innen begeisterten. Bei strahlendem Wetter feierten Landesrätin Daniel Winkler, Haydn-Kons-Direktor Gerhard Krammer und Geschäftsführer Franz Steindl mit Studierenden, Lehrenden und Gästen den Semesterabschluss. Im Rahmen eines Festaktes überreichte die Bildungslandesrätin dabei auch zwölf Studierenden ihre Abschluss- und Diplomzeugnisse . „Wir freuen uns, dass wir wieder hochqualifizierte Lehrerinnen und Lehrer für die burgenländische Nachwuchsarbeit ausbilden konnten und hoffen, dass sie künftig die musikalische Landschaft des Burgenlandes kräftig unterstützen“, so Landesrätin Winkler.

Ein Ausnahmemusiker geht in Ruhestand

Das Rahmenprogramm war vom Feinsten: Neben diversen Jazz-Ensembles spielte auch die Haydn-Kons-Big Band unter der Leitung von Johann Hausl, der bei diesem Anlass offiziell in den Ruhestand verabschiedete wurde. Geschäftsführer Franz Steindl: „Johann Hausl ist ein großartiger Musiker und Lehrer. Er war so etwas wie ein Urgestein im Haydn Kons“. Er sei ein Ausnahmemusiker, der über Jahrzehnte die Ausbildung des heimischen Jazz-Nachwuchses im Burgenland maßgeblich geprägt habe.

Positive Bilanz als Symphonie

Der seit Februar 2022 tätige neue Direktor Gerhard Krammer brachte seine ersten Monate am Haus in einen musikalischen Kontext: “Mein erstes Semester im Haydn Kons war nicht nur aufgrund der COVID-Pandemie spannend. Die Studierenden und unser gesamtes Team waren sehr engagiert. Ich freue mich auf die künftigen Herausforderungen. Die Ouvertüre hat schon sehr vielstimmig geklungen, jetzt gehen wir an die nächsten Sätze unserer Haydn-Kons-Symphonie“.

BU: Summertime im Haydn Kons: v.l.: Lukas Straussberger (Student), Gerhard Krammer, Franz Steindl, Johann Hausl (sitzend), LR Daniela Winkler, Wolfgang Wograndl (Lehrer),