Rund ums Studium

Studierende und GastdozentInnen können im Haydnkons Gästehaus wohnen. Die großzügig ausgestatteten Räumlichkeiten sind auch historisch interessant – hier wurden einige von Haydns Werken uraufgeführt, und der Komponist selbst gönnte sich an diesem Ort auch das eine oder andere Glas Wein… Eigene Übungsräumlichkeiten ermöglichen ein ungestörtes Arbeiten und das Konservatorium ist nur zehn Gehminuten entfernt.

Anmeldung für einen Heimplatz direkt über die Website der Akademikerhilfe. Anfragen bezüglich einer Unterkunft für nur einige Tage bitte direkt an bildungshaus@hdb-eisenstadt.at.

Weitere Möglichkeiten gibt es im Studierendenwohnheim ÖJAB-Haus Eisenstadt

 

 

 

Das Konservatorium ist nur durch den direkt angrenzenden Schloßpark vom Schloß Esterhazy getrennt, in dem Joseph Haydn fast dreißig Jahre als Kapellmeister wirkte und bildet somit auch eine reizvolle „natürliche“ Verbindung von Tradition und Innovation .

„Das Studium am Joseph Haydn Konservatorium zeichnet sich durch eine gute fachliche Ausbildung aus. Aufgrund des übersichtlichen Studienbetriebes entsteht eine angenehme Atmosphäre zwischen den Lehrenden und Studenten. Weiters schätze ich den regen Austausch der Studierenden aus den verschiedensten Nationen untereinander und die Möglichkeit des Bachelorstudiums an der Musikuniversität Bratislava.“ Markus Pirecki (Gitarre), Österreich

„Die hervorragenden Professoren, die optimalen Übemöglichkeiten und die zahlreichen Auftrittsmöglichkeiten, die das Joseph Haydn Konservatorium zu bieten hat, waren für mich ausschlaggebend, Eisenstadt als Studienort zu wählen. Diese Gegebenheiten und die familiäre Atmosphäre am Haus bieten Musikstudenten alles, um erfolgreich zu studieren!“ Sonja Elena Fischerauer (Blockflöte), Österreich

“For my Erasmus exchange I have chosen the Joseph Haydn Conservatory in Eisenstadt because of the guitar teacher and the philosophy of the school. I’ve had an amazing time there. I’ve learned a lot from my teacher, got many friends and learned a lot about myself. I’m looking forward to study here for two more years!” Frank Geertsma (Gitarre – Jazz und Popularmusik), Niederlande

„Meine tolle Lehrkraft und die freundliche Atmosphäre haben mich von Anfang an gelockt. Durch die gute Infrastruktur, die durchgehende Unterstützung und das hohe Niveau am Konservatorium Eisenstadt schätze ich mich mit meinem Studium sehr glücklich und habe hier, weit weg von meiner Heimat, ein kleines zweites Zuhause gefunden.“ Matias Alzola (Klavier), Chile

„Als geborene Eisenstädterin habe ich mich gefreut, so ein tolles Konservatorium in der Nähe finden zu können. Ich bin begeistert, dass so viele Personen aus weit entfernten Orten hier her kommen, um eine Top-Ausbildung mit Top-Lehrern genießen zu können. Jeder kennt jeden und man fühlt sich wohl.“ Romana Schirmer (Gitarre und Blockflöte), Österreich

„Ich bin ins Konservatorium eingetreten, weil der Professor, bei dem ich Unterricht nehmen wollte, hier lehrt. Bald habe ich gemerkt, dass auch alle anderen Professoren hier toll sind. Sie geben uns immer viele verschiedene Gelegenheiten, unsere musikalischen Fähigkeiten weiter zu entwickeln, und das inspiriert mich sehr. Hier am Kons habe ich viele internationale Kollegen, und der Kontakt zu ihnen erweitert meinen Horizont. Und das ist natürlich sehr wichtig für einen Musiker.“ Keiichiro Endo (Klavier), Japan

„Es gibt viele  Gründe für mich, um am Haydn Konservatorium zu studieren. Aber vor allem möchte ich auf die Anwesenheit der wunderbaren Lehrer hinweisen, auf die große Unterstützung der studentischen Initiativen durch die Verwaltung des Konservatoriums und die freundliche Atmosphäre.“ Polina Bolotova (Violine), Russland

Studienort – Die Landeshauptstadt Eisenstadt

Das Burgenland liegt in einem der am schnellsten wachsenden Wirtschaftsräume Europas. Als Außengrenze der EU und vor allem als Tor zum Osten besitzt es ein historisch gewachsenes, multikulturelles Flair. Im nördlichen Teil des Burgenlandes, am klimabegünstigten Südhang des Leithagebirges, liegt die Freistadt Eisenstadt. Mit ca. 12.000 EinwohnerInnen ist sie die kleinste Landeshauptstadt Österreichs. Die Stadt ist von Wien und von Sopron-Ödenburg/Ungarn aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Für BesucherInnen präsentiert sich Eisenstadt als attraktive Kleinstadt mit sehenswerten Gebäuden und Plätzen, mit einer Fußgängerzone, mit Parkanlagen und mit bemerkenswerten Zeugnissen einer kulturell-künstlerischen Vergangenheit, die in vielfältiger Weise mit dem fürstlichen Geschlecht der Esterházy und mit dem großen Komponisten Joseph Haydn verknüpft ist.

In Eisenstadt verbinden sich idealerweise das Freizeit- und Kulturangebot einer Landeshauptstadt mit der Geborgenheit und dem Charme einer Kleinstadt. Eisenstadt ist nicht nur ein wirtschaftliches und kulturelles Zentrum, sondern auch eine lebendige Schulstadt, in der viele Schultypen und wichtige Ausbildungsstätten des Burgenlandes angesiedelt sind.

Auch die Gastronomie und die Weinkultur haben in Eisenstadt einen hohen Stellenwert. Die vielen Schenkhäuser, in denen der Wein des heurigen Jahres ausgeschenkt wird, geben Eisenstadt ein unvergessliches Flair. Daneben bietet Eisenstadt Gelegenheit zur Ausübung vieler Sportarten (Sporthallenbad, Freibad, Hallenbad, Tennisplätze, Kunsteisbahn). Die Nähe des Neusiedlersees (größter Steppensee Europas) bietet ideale Möglichkeiten zum Surfen, Segeln und für alle Wassersportarten. Kulturelle Höhepunkte sind die Seefestspiele in Mörbisch sowie Theaterveranstaltungen in Kobersdorf.

Weit über die Landesgrenzen hinaus sind die „Internationalen Haydnfestspiele“ bekannt, die alljährlich im September stattfinden. Zudem gibt es das ganze Jahr hindurch eine reiches Konzertangebot in den verschiedensten Musiksparten.

Vielfältige Ausflugsmöglichkeiten nach Ungarn, in die pannonische Tiefebene oder in die nur 50 km entfernte Bundeshauptstadt Wien runden das vielfältige Ausflugs- und Kulturangebot dieser „lebenswerten“ Landeshauptstadt ab.

Weitere Informationen unter: