Skip to main content

Im Joseph Haydn Konservatorium des Landes Burgenland bereitet man sich schon auf das kommende Semester vor. Nach der Anschaffung von Wiener Pauken wurde wieder eine Investition für die Zukunft getätigt: Die Korrepetitorinnen am Institut bekamen drei moderne Ipads.

„Damit wird deren wertvolle Arbeit sehr erleichtert. Sie ersparen sich unter anderem das mühsame Umblättern“, erklärt Haydn Kons-Direktor Gerhard Krammer. Ein Korrepetitor spielt am Klavier statt des Orchesters, wenn Sänger, Chöre, oder Instrumentalisten ein Stück neu lernen oder wiederholen. Er gibt darüber hinaus korrigierende musikalische Hinweise.
„Solche Investitionen sind auch in Bezug auf unsere angestrebte Akkreditierung als Privathochschule wichtig“, betont Geschäftsführer Franz Steindl.

BU: GF Franz Steindl, die beiden Korrepitorinnen Marie Vigilante und Karin Supper sowie Haydn Kons Direktor-Gerhard Krammer.