Skip to main content

Er gilt weltweit als der „Botschafter der klassischen Gitarre“. Das Joseph Haydn Konservatorium des Landes Burgenland konnte Jeremy Jouve für ein Gastspiel mit einem Gitarren-Workshop und einem Solokonzert engagieren. Zu hören gab es Gitarrenkunst vom Feinsten.

Die Karriere des 43jähriges ist fulminant. Er war einer von sechs Franzosen, die den internationalen Wettbewerb der Guitar Foundation of America gewonnen haben. Als 10jähriger interpretierte er Vivaldi als Solist im Cahambery Orchester, sein Album „Travelling Sonata“ wurde 2014 für einen Grammy nominiert.

Haydn Kons-Direktor Gerhard Krammer und Geschäftsführer Franz Steindl sehen das Engagement des Franzosen als Aufwertung für das Haydn Kons: „Die internationale Bedeutung des Künstlers zeigt auch den Stellenwert unserer Bildungseinrichtung. Solche Musiker spielen nicht überall.“

 

 

BU: vl. Jeremy Jouve mit den Gitarrenlehrern Nejc Kuhar und Gabriel Guillen sowie Studenti*nnen des Haydn Kons.