JHK
Freitag 17. Februar 2017

Fulminantes Blasmusikkonzert im KUZ Eisenstadt

Studierende des Haydn-Konservatoriums und das Jugendorchester der Bauernkapelle St. Georgen brillierten

 

Am 7. Februar 2017 fand ein vielbeachtetes Blasmusikkonzert im Kulturzentrum Eisenstadt statt:

Den ersten Teil eröffnete ein Blechbläserensemble des JHK unter der Leitung von Prof. Dr. Kleidosty mit vier Stücken von Wagner bis Warren.

Das „Klangdrachen“- Jugendorchester der Bauernkapelle St. Georgen begeisterte mit einem ambitionierten Programm unter der Leitung der ehem. Studentin des JHK, Susanne Matkovits.

 

Nach der Pause zeigte das Sinfonische Blasorchester unter Prof. Mag. Martin Bramböck was in ihm steckt:

es führte nicht nur ein Werk unseres Kollegen Prof. Hans Hausl auf, sondern begleitete auch unsere Lehrkraft für Posaune, Prof. Andreas Eitzinger, bei einem höchst anspruchsvollen und für den Solisten halsbrecherischen Konzertstück von Jerome Naulais.

 

Die bekannte „Marinarella“ von Fucik und „La Boda de Luis Alonso“ von Gimenez vervollständigten das eindrucksvolle Programm, durch das Prof. Bramböck in bewährt unterhaltsamer Weise führte. Wegen der Begeisterung des Publikums gab es noch einen Marsch von Julius Fucik als Draufgabe.